Wie man Artischockensaft macht: Die überraschenden Vorteile einer Artischockenkur

Artischocke ist eines der schönsten Gemüsesorten, die die Ankunft des Frühlings ankündigen. Besonders Olivenöl-Artischocken bringen Farbe und Geschmack auf die Tische und kündigen eine gesunde und leichte Ernährung an.

Artischocke ist eigentlich ein riesiger Heilungsladen, der nicht nur in Rezepten verwendet werden kann. Vor allem Artischocke, die seit der Antike als Naturheilmittel gilt, ist der Freund Nummer eins der Leber. Artischocke, die die Fettleber in kürzester Zeit auflöst, hat viele andere Vorteile.

Um von diesen Vorteilen zu profitieren, wird Artischockensaft (Artischockenkur) verwendet, den Sie leicht zu Hause zubereiten können. Wenn er regelmäßig konsumiert wird, heilt er viele Probleme.

Lassen Sie uns also lernen, wie man Artischockensaft zubereitet, wie man Artischockenkuren anwendet und wie man die Vorteile von Artischockenwasser nacheinander betrachtet.

Was ist Artischockensaft (Artischockenkur)? Artischockensaft Rezept, wie wird es gemacht?

Artischockensaft ist eigentlich ein hausgemachtes Heilmittel, bei dem die Blätter, die der gesündeste Teil der Artischocken sind, durch Kochen in viel Wasser zubereitet werden. Mit diesen Schritten können Sie leicht Artischockensaft zubereiten, dessen größter Vorteil darin besteht, die Leber zu Hause zu reinigen und glänzend zu machen.

Zutaten für Artischockensaft:

  • Ein Liter Trinkwasser
  • 3 frische Artischocken
  • Zitronensaft auf Anfrage
  • Artischockensaftrezept, wie wird es zubereitet?

  • Extrahieren Sie die Artischockenblätter nacheinander und reinigen Sie sie gründlich.
  • Nehmen Sie das Wasser in einen Topf und bringen Sie es zum Kochen.
  • Nachdem das Wasser kocht, fügen Sie die Artischockenblätter hinzu und drehen Sie die Hitze herunter.
  • Nach etwa 20 Minuten Kochen werden die Artischocken erweicht und die Farbe wird dem Wasser hinzugefügt. Schließen Sie den Deckel des Topfes und lassen Sie ihn ziehen.
  • Nach dem Brauen können Sie es mit einem Sieb abseihen, in ein Glas geben und den von Ihnen zubereiteten Artischockensaft verzehren.
  • Wie wird Artischockensaft konsumiert?

    Sie können 2 oder 3 Mal täglich vor den Mahlzeiten frischen Artischockensaft trinken. Wenn das Wasser jedoch seine Frische verliert, verliert es seine Vorteile. Wir empfehlen daher, dass Sie einige Tage lang genug vorbereiten und diese Mischung dann erneut zubereiten.

    Dank der 40-tägigen Artischocken-Heilung sollen sogar die kritischen Leberentzündungen vorbei sein, während es vorteilhaft ist, diese Heilung regelmäßig zu konsumieren.

    Obwohl kein schwerwiegender Schaden bekannt ist, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie regelmäßig Artischockensaft verwenden.

    Vorteile von Artischockensaft (Artischockenkur)

    Wenn Artischocke erwähnt wird, kommen zuerst ihre Vorteile für die Leber in den Sinn, aber es hat viele andere Vorteile. Es ist möglich, diese Vorteile wie folgt aufzulisten:

  • Dank der Substanz "Ciarin" im Inneren werden Leber und Gallenblase gereinigt. Es ist gut für Fettleber und Entzündungen, es macht fast Leberentgiftung.
  • Es senkt schlechtes Cholesterin.
  • Es stärkt das Immunsystem.
  • Es bietet Schutz vor Diabetes durch Ausgleich des Blutzuckers.
  • Aufgrund seiner reichlich vorhandenen Faserstruktur reguliert es die Verdauung und bietet eine Lösung für Magenprobleme.
  • Zusätzlich zu dieser reichhaltigen Faserstruktur hilft es dank seiner antioxidativen und ödementfernenden Eigenschaften auch beim Abnehmen.
  • Es macht Sie harntreibend, beschleunigt die Durchblutung.
  • Artischocke, die so herzfreundlich wie die Leber ist, verhindert einen Gefäßverschluss.
  • Es hilft Ihnen, Verdauungsstörungen und Gasbeschwerden loszuwerden.
  • Es beugt Beschwerden wie Durchfall und Verstopfung vor, indem es den Stuhlgang reguliert.
  • Es befeuchtet die Haut, trocknet Pickel und lässt das Haar gesünder aussehen.
  • kürzliche Posts