Hausgemachte Lufterfrischer: 5 hausgemachte Lufterfrischer Rezepte

Manchmal kann es bei Ihnen zu Hause zu hartnäckigen Gerüchen kommen, und manchmal möchten Sie möglicherweise keine anorganischen oder künstlichen Düfte verwenden, die Sie gekauft haben. Denn wenn Sie sie verbrennen oder zusammendrücken, atmen Sie tatsächlich Chemikalien ein. Denken Sie darüber nach, warum sollten Sie sich selbst so einen schlechten Dienst erweisen?

Stattdessen können Sie Ihren eigenen Raumduft zu Hause zubereiten und die Luft Ihres Zuhauses mit einem Duft vollständig verändern. Sie können dieselben Düfte auch nicht nur einmal, sondern auch zweimal verwenden. Es ist sowohl wirtschaftlich als auch nützlich und duftend.

Wir geben Ihnen 5 Raumduftrezepte und erklären, wie man sie zubereitet. Wir werden auch die Punkte hinzufügen, auf die Sie achten sollten und die wir gemeinsam über hausgemachten Raumduft sagen können.

Komm schon, wir fangen an.

Zubereitungsprinzip gilt für alle Raumdüfte: Sammeln Sie alle Zutaten in einem Glas und füllen Sie es mit ausreichend Wasser, um 2 Finger im Glas zu lassen. Dann einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren.

Wärmen: Sie können das Fondue-System verwenden. Wenn die erhitzten Mischungen den Siedepunkt erreicht haben, legen Sie sie auf das Fondue-Set und erhitzen Sie sie weiter. Es bleibt etwa 5 Stunden lang duftend.

Wenn Sie möchten, können Sie es mit einer Kerze erhitzen. Wenn Sie einen Mechanismus verwenden möchten, mit dem Sie die Kerze anzünden und unten lassen können, können Sie Ihren Raumduft wie folgt vorbereiten.

Länger riechen: Raumgerüche, die über Kerzen oder anderen Heizkörpern erhitzt werden, verdunsten allmählich. Sie können heißes Wasser hinzufügen, um den Geruch zu verlängern und die Freisetzungszeit des Duftes zu verlängern. Je wärmer Ihr Wasser ist, desto höher ist der Duft, den es abgeben wird.

Für diejenigen, die Orange lieben: Orange, Zimt und würziger Raumduft

Materialien: 1 Orange, 2 Zimtstrohhalme, ein halber Esslöffel Nelken, 1 Anisstern

Ein bisschen Rosmarin: Raumduft aus Zitrone, Rosmarin und Vanille

Materialien: 3 Zweige frischer Rosmarin, 2 Zitronen, 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Nicht ohne Thymian: Limetten-, Thymian-, Minz- und Vanille-Raumduft

Materialien: 5 Zweige frischer Thymian, ein halber Löffel Minzextrakt, 3 Limetten und 1 Teelöffel Vanilleextrakt.

Für diejenigen, die Ingwer lieben: Orangen-, Ingwer-, Mandelraumduft

Materialien: 1 Zitrone, ein kleiner Punsch Ingwer, ein halber Teelöffel Mandelextrakt.

Sich wie im Wald fühlen: Der Duft von Kiefer, Lorbeer und Walnüssen

Materialien: 1 Handvoll Tannenzweig, 3 Lorbeerblätter, 1 ganze Walnuss

Für die spätere Verwendung: Bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank lagern oder einfrieren. In jedem Fall können Sie es 2 Wochen lang aufbewahren.

Wirtschaftliche Lösungen: Sie können Ihren eigenen Raumduft aus einigen Früchten, Gemüse und Kräutern zubereiten, die Sie in der Küche verwenden und lieben. Hör einfach auf deine Nase. Zum Beispiel lieben Sie den orangefarbenen Raumduft. Werfen Sie also die Schale, die beim Schälen von Orangen entsteht, nicht weg und fügen Sie sie dem Raumduft hinzu.

Merken: Alle Düfte sind schön, solange Sie sie lieben, und Sie können sie als Raumduft in Ihrem Zuhause verwenden.

k├╝rzliche Posts