Ballaststoffe: Wie viel Ballaststoffe sind in welchen Lebensmitteln enthalten?

Wie Sie wissen, sind Lebensmittel, die reichlich Ballaststoffe enthalten, die ersten Lebensmittel, denen Sie begegnen, wenn Sie eine Diät beginnen. Tatsächlich kennt jeder Faser in Freundschaften.

Es ist wie eine Stadtlegende, aber die meisten Menschen wissen nicht genau, was Faser ist und wofür sie nicht gut ist.

Wir haben über Ballaststoffnahrungsmittel und die Vorteile von Ballaststoffen geforscht, damit wir gemeinsam schauen können, und wir haben beschlossen, Themen hervorzuheben, die aufgeklärt werden müssen.

Was ist Faser, was macht Faser?

Ballaststoff; Es ist eine Struktur, die reichlich in Getreide, Hülsenfrüchten, Gemüse und Früchten vorkommt. Die Hauptfaserquellen sind die Pflanzenzellwand und Speicherpolysaccharide. Neben all diesen wissenschaftlichen Gesprächen ist Ballaststoffe ein absoluter Ernährungsfreund.

Denn durch die Aktivierung des Verdauungssystems wird das Toilettenproblem beseitigt und eine Entspannung im Darm bewirkt. Gleichzeitig stoppt es das Verlangen zu essen, indem es ein Sättigungsgefühl erzeugt.

Es führt die Menschen aufgrund der darin enthaltenen Lebensmittel zu einer gesunden Ernährung. In der Tat sind Fasern Substanzen, die der Körper braucht, aber niemals mahlen kann.

Welche Lebensmittel sind die häufigsten Lebensmittel für Ballaststoffe?

Entgegen der landläufigen Meinung kommt Ballaststoffe nicht nur in Vollkornprodukten vor. Viele Lebensmittel, die wir täglich konsumieren, haben auch einen sehr hohen Ballaststoffgehalt. Die Lebensmittel, die Sie tagsüber leicht konsumieren und zu Ihrem täglichen Ballaststoffverbrauch beitragen können, sind folgende:

  • Mandel:
  • Wir kennen die gesundheitlichen Vorteile von Nüssen sehr gut. Badem beweist uns das. Eine Handvoll Mandeln enthalten 3 Gramm Ballaststoffe. Obwohl es kalorienreich ist, ist es ein guter Snack.

  • Birne:
  • Eine mittelgroße Birne, bei der Sie sich beim Essen erfrischt fühlen, und ihre faserige Struktur, die Sie in dem Moment spüren können, in dem Sie beißen, enthält 5,5 Gramm Ballaststoffe.

  • Erbse:
  • Roh oder gekocht. Egal wie Sie essen, Erbsen sind sehr ballaststoffreich. Eine Portion ungekochter Erbsen enthält 16,3 Gramm Ballaststoffe.

  • Brokkoli:
  • Gebackene Béchamel oder Suppe. Eine Portion Brokkoli, die in allen Arten köstlich ist, enthält 5,1 Gramm Ballaststoffe.

  • Apfel:
  • Apfel ist eine Frucht, die Brokkoli überschatten soll. Ein mittlerer Apfel enthält 4,4 Gramm Ballaststoffe. Es erneuert die Haut, verleiht ihr Frische und ist mit seiner Ballaststoffmenge der Freund Nummer eins der Diäten.

  • Himbeere:
  • Obwohl es klein ist, hat Himbeere eine große Fähigkeit. Ein Teller Himbeeren erfüllt die 3-Tage-Faseranforderung. Es hilft auch, Giftstoffe zu beseitigen.

  • Artischocke:
  • Artischocken, die uns in letzter Zeit in der Kategorie Gemüse zum Lächeln und Gesundheit gebracht haben, sind auch sehr ballaststoffreich. Eine mittlere Artischocke enthält 10,3 Gramm Ballaststoffe.

  • Bulgur:
  • Ballaststoffe in Bulgur sind der Grund, warum Sie Bulgurpilaf anstelle von Reispilaf bevorzugen. Eine Portion enthält etwa 3,5 Gramm Ballaststoffe.

  • Grüne Bohnen:
  • Grüne Bohnen, die sich durch ihr Grün auszeichnen, sind sowohl Eiweiß als auch Ballaststoffe. Eine halbe Portion frische Bohnen enthält 10 Gramm Ballaststoffe.

  • Linse:
  • Linsen sind eine Hülsenfrucht, die Ihnen Ballaststoffe gibt, wenn Sie sie nicht erwarten. Eine Portion enthält 16 Gramm Ballaststoffe. Es ist auch reich an Vitaminen.

  • Ägypten:
  • Es wurde explodiert oder verbrüht. Der Lieblingsmais des Sommers ist auch eine Faserquelle. In beiden Varianten sind etwa 2 Gramm Ballaststoffe enthalten.

  • Avocado:
  • Avocado, eine der bekanntesten Früchte der letzten Jahre, ist fast eine Faserbombe. Eine ganze Avocado enthält insgesamt 10 Gramm Ballaststoffe.

    Kurz gesagt, wenn Sie mindestens 1 dieser 12 Lebensmittel auf einer Liste gesunder und ausgewogener Ernährung haben, fällt Ihr Rücken nicht herunter.

    kürzliche Posts