Was verursacht Übelkeit während der Schwangerschaft, wofür ist es gut?

Während der Schwangerschaft ist das Problem der Übelkeit eines der häufigsten Probleme. Achtzig Prozent der schwangeren Frauen haben während der Schwangerschaft Übelkeitsprobleme. Veränderungen der Hormone werden als die wichtigste Ursache für Übelkeit in diesem Prozess gezeigt.

Übelkeitsprobleme treten insbesondere aufgrund des Anstiegs des BHCG-Hormons auf. Da das BHCG-Hormon bei Zwillings- und Triplett-Schwangerschaftsprozessen stärker ansteigt, sind die Übelkeitsprobleme bei diesen Schwangerschaften viel höher als bei anderen.

Andere Ursachen für Übelkeit während der Schwangerschaft außer Hormonen; Erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Gerüchen, erhöhte Magensäure, Schwäche, Müdigkeit, Stress usw.

Obwohl Übelkeitsprobleme nicht bei jeder Schwangerschaft auftreten, sind diese Probleme im ersten Trimester schwangerer Frauen mit Übelkeitsproblemen ziemlich offensichtlich. Übelkeitsprobleme verschwinden mit der Abnahme des BHCG-Hormons nach drei Monaten. Bei Übelkeit von mehr als drei Monaten sollte untersucht werden, ob ein Magenproblem vorliegt.

Übelkeit tritt im Allgemeinen in den Morgenstunden auf, daher wird die Übelkeit, die während der Schwangerschaft auftritt, als "Morgenübelkeit" bezeichnet. Übelkeit, die während der Schwangerschaft auftritt, hat keine schädlichen Auswirkungen auf das Baby. Die Tatsache, dass die werdende Mutter nicht essen kann, bedeutet nicht, dass das Baby nicht gefüttert wird.

Wann beginnt Übelkeit während der Schwangerschaft?

Übelkeit und Erbrechen gehören zu den größten Problemen, die werdende Mütter während der Schwangerschaft haben. Diese Probleme treten nicht bei jeder Schwangerschaft auf, sondern treten bei 70 bis 80 Prozent der schwangeren Frauen auf. Während der Schwangerschaft beginnt Übelkeit in der Regel ab der fünften Woche. Bei einigen schwangeren Frauen kann dieser Prozess später sein.

Wann endet die Übelkeit während der Schwangerschaft?

Das Übelkeitsproblem, das während der Schwangerschaft auftritt, endet mit dem Abschluss des dritten Monats. Dieser Vorgang entspricht der 12. und 14. Woche. Bei zehn Prozent der schwangeren Frauen setzt sich nach diesem Prozess die Übelkeit fort. Bei einigen Schwangerschaften kann das Problem der Übelkeit bis zur Geburt anhalten.

Was ist gut gegen Übelkeit während der Schwangerschaft?

  • Während der Schwangerschaft hilft das Leben der werdenden Mutter unter ruhigen und psychisch angenehmen Bedingungen, Übelkeitsprobleme zu reduzieren.
  • Eine schwangere Frau sollte sich ausreichend ausruhen und schlafen.
  • Einige Lebensmittel helfen der werdenden Mutter, Übelkeit während der Schwangerschaft zu unterdrücken. Sobald Sie morgens aufwachen, können Sie Übelkeit verhindern, indem Sie ein Stück trockenes Brot, Cracker, Semmelbrösel oder einen Apfel essen und sich eine Weile hinlegen.
  • Tagsüber sollten die Mahlzeiten häufig und in kleinen Portionen gegessen werden. Wenn Lebensmittel bei diesem Vorgang Übelkeit verursachen, ist es sinnvoll, diese Lebensmittel vorübergehend zu meiden. Das Essen von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln kann Übelkeit und Ranzigwerden im Magen verursachen.
  • Übelkeit bekämpfen; Trauben, Trockenfrüchte, grüner Tee, Minze, Granatapfel, Grapefruit, Apfel, Sonnenblumenkerne, Gurken, Sauerkraut, Semmelbrösel, Zitrone, Ingwer, Mandarine können verwendet werden.
  • Alle diese Anwendungen können für eine schwangere Frau gut sein oder das Übelkeitsproblem nicht lösen. Jede Frau ist einzigartig. Aus diesem Grund wäre es für werdende Mütter die rationalste Praxis, ihre eigenen Lösungen zu entwickeln, indem sie verschiedene Methoden und Lebensmittel ausprobieren, um das Problem der Übelkeit zu lösen.

    k├╝rzliche Posts