Was ist gut für Frühlingsallergien, wie wird Pollenallergie übertragen?

Mit der Ankunft des Frühlings und dem Gefühl, dass sich die Pollen mehr und mehr fühlen, waren diejenigen mit Frühlingsallergien leider wieder sehr betroffen.

Diese Krankheiten sind miteinander verwechselt worden, da die Symptome der Erkältung, Erkältung, Grippe und die Symptome des Coronavirus, das in diesem Jahr zum größten Problem der Welt geworden ist, sehr ähnlich sind.

Wir wollten erklären, was Frühlingsallergie ist, was ihre Symptome sind, auch bekannt als Frühlingsfieber und Pollenallergie. Was ist gut für Frühlingsallergie Lass uns zusammen lernen.

Vergessen wir nicht, von Anfang an zu warnen: Wenn Sie an einer chronischen Frühlingsallergie leiden, wird Ihr Arzt Ihnen natürlich die genauesten und effektivsten Lösungen anbieten.

Was ist eine Frühlingsallergie, was sind die Symptome?

Bekannt als allergische Rhinitis oder Frühlingsallergie und im Volksmund als Heuschnupfen, Frühlingsfieber oder Pollenallergie bekannt, ist diese Krankheit ein Gesundheitsproblem, das für seine Besserung mit dem Eintreffen des Frühlings bekannt ist. Der Grund, warum die Pollen, die wir auch Blütenpulver nennen, in der Luft zu fliegen beginnen, ist, dass diese Pollen in allergischen Körpern eine Zunahme der als Histamin bekannten Substanz verursachen.

Obwohl Pollen, die in der Luft fliegen, für den Menschen im Allgemeinen nicht ungesund sind, können Allergiker, wenn sie den Histaminspiegel erhöhen, Probleme wie Entzündungen in der Schleimhaut verursachen. Eine Schädigung dieser Schleimhaut, die insbesondere Augen, Nase und Luftröhre bedeckt, bringt verschiedene Probleme mit sich. Deshalb treten die Symptome einer Frühlingsallergie auf. "Was sind diese Symptome?" Lassen Sie uns die häufigsten Symptome auflisten:

  • Juckende Nase
  • Laufende oder verstopfte Nase
  • Schnarchen und Schlafstörungen durch verstopfte Nase
  • Kratzender Hals
  • Rötung und / oder Tränen in den Augen
  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Verminderter Geruchs- und Geschmackssinn
  • So ist es möglich, Frühlingsallergien von anderen Krankheiten zu unterscheiden: Natürlich! Die grundlegendste Methode zur Unterscheidung von Frühlingsallergien von ähnlichen Krankheiten, die durch Viren und Bakterien verursacht werden können, besteht darin, dass sich diese Allergie jedes Jahr in bestimmten Zeiträumen wiederholt (insbesondere im Frühjahr). Mit anderen Worten, eine Frühlingsallergie ist im Allgemeinen ein chronisches Problem und manifestiert sich in einem bestimmten Alter und hält gleichzeitig viele Jahre an. Um eine Frühlingsallergie zu erkennen, werden im Gegensatz zu anderen mikrobiellen Erkrankungen Allergie-Hauttests oder Bluttests durchgeführt und die Diagnose auf diese Weise gestellt.

    Was ist gut für Frühlingsallergien?

    Wenn Sie mit einem seit Jahren bestehenden Problem mit Frühlingsallergien zu tun haben, fragen Sie sich möglicherweise, welche Methoden Sie zu Hause auf natürliche Weise anwenden und die Symptome dieser Krankheit lindern können. Dann lassen Sie uns erklären, was für eine Frühlingsallergie gut ist, ohne Sie länger zu verlassen.

    Pfefferminztee

    Mit der erfrischenden Wirkung der enthaltenen ätherischen Öle und den entzündungshemmenden Eigenschaften ist Minztee eines der besten Getränke gegen Frühlingsallergien. Besonders wenn Sie Nasenjucken, Nasenausfluss oder Verstopfung und folglich Atemnot haben, können Sie diesen Tee nicht nur trinken, sondern auch Ihre Nase dämpfen, indem Sie Minztee in einer großen Schüssel zubereiten oder Minzöl in heißes Wasser tropfen. Diese Methode erspart Ihnen diese Probleme in kurzer Zeit und entlastet Ihre Nase.

    Ingwer

    Ingwer ist ein anderer Name, der sehr wirksam gegen Frühlingsallergien ist, da er antihistaminische Eigenschaften aufweist. Um von dieser Wirkung von Ingwer zu profitieren, können Sie ihn in frischer oder Pulverform verwenden, zu Ihrem Essen hinzufügen und mit Vergnügen verzehren.

    Kurkuma

    Wir wussten bereits, dass Kurkuma, das starke antioxidative Eigenschaften hat, bei der Bekämpfung vieler Probleme, die durch Winterkrankheiten wie Husten und Auswurf verursacht werden, auf unserer Seite ist, aber es ist einer der natürlichen Aromen, die wir dank dieser Funktion gegen Frühlingsallergien bei uns haben . Sie können davon profitieren, indem Sie Ihren Tee, Ihre Milch oder Salate und andere Mahlzeiten, die Sie essen, zubereiten.

    Salzwasser

    Gurgeln oder Nasenreinigung mit Salzwasser helfen Ihnen auch bei der Bewältigung von Frühlingsallergien, da die Entzündung schnell heilt. Sie können Ihr Salzwasser leicht zubereiten, indem Sie 1 Teelöffel Salz in 1 Glas sauberes Wasser geben und gut mischen.

    Schwarzer Samen

    Schwarzer Samen enthält viel Vitamin E und Biotin und ist einer der besten natürlichen Inhaltsstoffe für Frühlingsallergien, auch als allergische Rhinitis bekannt, da er starke antioxidative Wirkungen zeigt. Sie können Ihrem täglichen Ernährungsprogramm mehr Schwarzkümmel hinzufügen oder von den gleichen Effekten profitieren, indem Sie Schwarzkümmelöl verwenden.

    Knoblauch / Zwiebel

    Hier sind die beiden Lebensmittel mit den höchsten antioxidativen Eigenschaften. Wir wissen, dass Sie sie häufig in Ihrer Küche aufbewahren. Wenn Sie jedoch möchten, dass sie gegen Frühlingsallergien wirksam sind, ist es effektiver, sie frisch zu essen, als sie lange zu kochen. Aber seien Sie vorsichtig, besonders wenn es um den Verzehr von Knoblauch geht, übertreiben Sie es nicht, gleichen Sie Ihren Blutdruck nicht aus, während Sie versuchen, etwas Gutes für sich selbst zu tun.

    Apfelessig

    Apfelessig, einer der natürlichen Inhaltsstoffe, die häufig zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden, schützt Sie auch wirksam vor verstopfter Nase und Halsbeschwerden durch Frühlingsallergien. Fügen Sie 1 Teelöffel Apfelessig und ein wenig Zitronensaft in ein Glas warmes Wasser und mischen Sie es und trinken Sie es mit Vergnügen, um die durch Frühlingsallergien verursachten Beschwerden zu lindern.

    Grüner Tee

    Wir vervollständigen unsere Liste, die wir mit Minztee begonnen haben, mit grünem Tee, der mindestens so viele Antioxidantien enthält. Dieser Tee, der Ihren Körper vor schädlichen Substanzen schützt, hilft Ihnen, das Gefühl der Müdigkeit und Erschöpfung, das durch die Frühlingsallergie verursacht wird, loszuwerden und Sie fühlen sich energischer und energischer.

    Ein wichtiger Hinweis: Wenn Sie glauben, dass Ihr Körper auf eines dieser Materialien allergisch reagiert, verwenden Sie diese Materialien niemals und prüfen Sie andere Alternativen. Anstatt jedes dieser Materialien auszuprobieren, wählen Sie das für Sie am besten geeignete aus und versuchen Sie, es regelmäßig anzuwenden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, brechen Sie die Anwendung sofort ab und konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Beschwerden weiterhin bestehen. Wenden Sie keine Methode an, die Ihr Arzt Ihnen nicht empfiehlt. Sagen wir einfach.

    k├╝rzliche Posts