Osmanisches Sirup-Rezept: Wie macht man, was sind seine Vorteile?

Nicht nur die köstlichen Desserts von der osmanischen Zeit bis heute, sondern auch die legendären Gerichte, die wir wollen, wenn wir den Namen hören, natürlich gibt es auch heilende und natürliche Rezepte voneinander!

Obwohl Mesir Macunu, dessen Festivals in Manisa in seinem Namen organisiert werden, eines der bekanntesten von ihnen ist, warten immer noch Menschen darauf, entdeckt zu werden.

Zum Beispiel osmanischer Sirup!

Wir wollten, dass Sie etwas über dieses spezielle Rezept erfahren, das vom Palast bis heute erhalten geblieben ist, damit jeder, der nicht hört, nicht davon profitiert.

Hier erklären wir, wie osmanischer Sirup hergestellt wird, wofür er ist und welche Vorteile er hat. Versammeln!

Was ist es, was macht es: Vorteile des osmanischen Sirups

Der osmanische Sirup ist, wie Sie dem Namen entnehmen können, ein seit der osmanischen Zeit bekanntes Spezialrezept, das zunächst zur Palastküche gehörte, später aber von allen angewendet wurde. Die Vorteile des osmanischen Sirups, der als "natürliche Heilquelle" bezeichnet wird, da er vollständig aus pflanzlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird, können nicht aufgeführt werden.

  • Osmanischer Sirup stärkt unser Immunsystem.
  • Auf diese Weise schützt es uns vor dem Risiko, an Winterkrankheiten wie Grippe und Erkältung zu erkranken.
  • Wenn wir bereits krank sind, sorgt es für einen schnelleren Heilungsprozess mit der Kraft, die Pflanzen benötigen.
  • Es zeigt positive Wirkungen gegen anhaltenden Husten und Auswurf, der nicht beseitigt werden kann, es erzeugt eine antitussive, schleimlösende Wirkung.
  • Es befindet sich neben dem Körper bei vielen Magenproblemen wie Verdauungsstörungen, es ist ein Mittel gegen diese Probleme.
  • Es soll gut für viele Muskelschmerzen und sogar rheumatische Schmerzen im Körper sein.
  • Weil es gut für Stress ist, können wir Stresskopfschmerzen und Schlaflosigkeitsprobleme überwinden.
  • Es wird empfohlen, im Monat Ramadan viel Sirup und Sorbet zu trinken, da dies gut für das Problem des Durstes ist.
  • Kommen wir zum merkwürdigsten Teil, wie sagt man das: Osmanisches Siruprezept

    Nachdem wir die Vorteile kennengelernt haben, ist es Zeit zu erklären, wie es gemacht wird. Das osmanische Siruprezept ist eigentlich ein Geschmack, den Sie sehr einfach zubereiten können, nachdem Sie die Zutaten kombiniert haben. Um die Materialien zu finden, wenden Sie sich einfach an einen vertrauenswürdigen Sachbearbeiter. Hier erklären wir, wie man osmanisches Sorbet macht.

    Materialien:

  • 1,5 Liter Wasser
  • 2 Kardamom
  • 2 Tamarindenfrüchte (indische Palme)
  • 2 Teelöffel Mekka-Rose (Hibiskus)
  • 1 Teelöffel getrocknete Maulbeere
  • 1 Teelöffel getrocknete schwarze Trauben
  • 2 getrocknete Feigen
  • 2 getrocknete Aprikosen
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 10 Nelken
  • 1 Glas Kristallzucker (oder Honig, falls gewünscht)
  • Wie wird es gemacht?

    Wenn Sie Kristallzucker verwenden möchten 1,5 Liter Wasser kochen. Während das Wasser kocht, die Feigen und Aprikosen in dünne Scheiben schneiden. Dann alle Zutaten in das kochende Wasser geben und mischen. Auf diese Weise mindestens 10 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Am Ende der Kochzeit die Mischung vom Herd nehmen und ruhen lassen. Erwärmen oder kühlen Sie dann den Sirup, den Sie von den Körnern gereinigt haben, indem Sie ihn mit einem sauberen Käsetuch abseihen, und verzehren Sie ihn mit Vergnügen.

    Wenn Sie Honig verwenden wollen Kochen Sie 1,5 Liter Wasser, während Sie darauf warten, dass das Wasser kocht, und schneiden Sie die getrockneten Feigen und Aprikosen in dünne Scheiben. Alle Zutaten außer Honig in Wasser geben, weitere 10 Minuten kochen lassen und abseihen. Filtern Sie zuerst die Mischung, die Sie bei Raumtemperatur abgekühlt haben, mit einem Käsetuch, trennen Sie sie von den Körnern und kühlen Sie sie ab. Mischen Sie den Honig, den Sie in die Mischung geben, die Sie in Gläsern servieren, und verzehren Sie ihn auf diese Weise warm oder kalt.

    Eine wichtige Warnung: Da dieser Sirup zu einem Anstieg des Blutzuckers führen kann, konsultieren Sie vor dem Verzehr Ihren Arzt, wenn Sie an einer schweren und chronischen Krankheit wie Diabetes leiden. Wenn Sie gegen einen der darin enthaltenen Inhaltsstoffe allergisch sind, sollten Sie diesen Sirup niemals konsumieren. Riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit, sagen wir oh.

    k├╝rzliche Posts