Warum gurgelt der Magen, wie geht es vorbei?

Es ist uns allen passiert: In einer ruhigen Umgebung (bei der Arbeit, bei einem Meeting oder im Theater) hören wir plötzlich lautes Rumpeln in unserem Magen. Diese Geräusche können uns stören und die Menschen um uns herum zum Lachen bringen.

Also, was sind diese Geräusche aus dem Magen? Warum passiert das? Warum sind wir stolz?

Bevor wir uns mit den Ursachen von Magengeräuschen befassen, fügen wir eine kleine Anmerkung hinzu. Diese Situation, die im täglichen Leben auch als "Rumpeln des Bauches" bezeichnet wird, tritt tatsächlich im Magen auf, nicht im Bauch.

Ursachen für Magen- (oder Magen-) Rumpeln

Unser Verdauungssystem ist wie ein Schlauch, der vom Mund bis zum Ende des Darms reicht. Dies geschieht dank aller funktionierenden Muskeln im mechanischen Schlauch. Unser Magen besteht auch aus Muskeln, die sich bewegen und Nahrung zermahlen. Diese Muskeln mischen alle festen, flüssigen Substanzen, die wir wie ein Mixer konsumieren, und schicken sie zur Verdauung. Magenkontraktionen, die diesem Herzrhythmus ähnlich sind, treten dreimal pro Minute auf. Und dank dieser Kontraktionen ist etwas Luft in dieser Mischung mit dem enthalten, was Sie essen.

Wenn wir ein Lebensmittel verdauen, werden wir diese Kontraktionen nicht sehr hören. Warum knurrt dann unser Magen, wenn wir hungrig sind? Die Antwort lautet wie folgt: Wenn Ihr Magen leer ist, sendet die Muskulatur hier reflexartig Kontraktionen. Diese Kontraktionen sowohl im Magen als auch im Darm sind eine Möglichkeit, das Verdauungssystem zu reinigen, wenn es leer ist. Wenn Ihr Verdauungssystem mit diesen Kontraktionen beginnt und sicherstellt, dass in Ihrem Magen und Darm nichts zu mahlen ist, hören wir ein lautes Grollen, da sich nur Luft im Inneren befindet.

Hier sind die Leute um uns herum "Bist du sehr hungrig?" So entstehen die Stimmen, die dazu führen, dass wir Fragen ausgesetzt sind.

Andere Ursachen für Magenknurren

Magenknurren ist ein Zustand, der von Zeit zu Zeit durch schädliche Bakterien im Darm verursacht wird. Nicht jedes Grollen ist auf Hunger zurückzuführen. Zu schnelles Essen, Magenbeschwerden wie Reflux-Gastritis, Konsum von kohlensäurehaltigen Getränken, Schlaflosigkeit und manchmal sogar Reizbarkeit können ebenfalls zu Magenknurren führen.

Wie geht das Rumpeln des Magens (oder des Abdomens) vorbei, wie kann es verhindert werden?

Es gibt viele Möglichkeiten, Magengeräusche zu vermeiden. Zunächst ist es notwendig, Situationen zu vermeiden, die das Verschlucken von Luft verhindern, damit überhaupt keine Magengeräusche auftreten. Wenn Sie zu schnell essen oder Wasser trinken, können Sie viel Luft schlucken. Es ist also gut, das Essen langsam zu essen und an dem Wasser zu nippen. Kohlensäurehaltige Getränke führen dazu, dass sich der Magen ausdehnt, sodass sich mehr Luft im Inneren bewegen kann, was zu Rumpeln führt. Eine weitere Maßnahme, die ergriffen werden kann, besteht darin, nicht zu lange hungrig zu bleiben und langsam zu kauen, um sowohl eine gesunde Gewichtskontrolle als auch Magengeräusche zu vermeiden.

Nun, Sie sehen, dass Ihr Magen knurrt oder Sie das Gefühl haben, dass er knurrt. Was Sie dann tun sollen, können Sie als erste Methode Druck auf Ihren Magen ausüben, um die überschüssige Luft entweichen zu lassen. So kann sich Ihr Magen entspannen. Die zweite Methode besteht darin, sehr tief zu atmen und zu halten, bis das Rumpeln vorbei ist. Mit dieser Methode wird die Luft nach unten gedrückt und Sie vermeiden das Geräusch wieder. Wenn Sie das Rumpeln spüren, können Sie sich entspannen, indem Sie in regelmäßigen Abständen nur sehr wenig Wasser trinken.

kürzliche Posts