Abnehmen während des Ramadan: Die Ramadan-Diätliste mit 10 Gewichtsverlust

Die Zahl derer, die feststellen, dass sie im Ramadan beim iftar zu viel verpasst und am Ende eines Monats an Gewicht zugenommen haben, ist überhaupt nicht. Es ist jedoch möglich, während des Ramadan beim Fasten fit und gesund zu bleiben und sogar Gewicht zu verlieren. Deshalb ist es hier: Ramadan-Diät!

Die Ramadan-Diät ist tatsächlich ein sehr wichtiger Punkt, um unsere übermäßigen und falschen Essgewohnheiten während Iftar und Sahur zu verhindern und die sorgfältige Ernährung aufrechtzuerhalten, die wir vor dem Ramadan begonnen haben.

Also los, was ist die Ramadan-Diät, wie geht das? Lass uns gemeinsam lernen.

Was ist die Ramadan-Diät?

Die Ramadan-Diät ist eigentlich eine Art von Diät, die es ermöglicht, sich während des Fastens ausgewogen zu ernähren. Es ist auch sehr nützlich für die Person, die Zeit zwischen Iftar und Sahur zu verbringen, ohne hungrig zu werden. Weil falsches Essen in Sahur und sehr hungrig während des Fastens zu viel und falsche Ernährung während des Iftar bringen, und dies kommt zu uns als Übergewicht zurück.

Die Ramadan-Diät verhindert auch, dass Sie mit der gleichen Geschwindigkeit an Gewicht zunehmen, indem Sie nicht aus Wasser, sondern aus Muskeln abnehmen können.

Wie wird die Ramadan-Diät durchgeführt?

Für diejenigen, die im Ramadan abnehmen wollen, werden wir eine von Ender Saraç empfohlene Beispieldiätliste teilen, die angeblich 10 Kilo abnehmen soll. Diese Liste, die ein 7-Tage-Diätprogramm enthält, wird jede Woche auf die gleiche Weise angewendet.

Lassen Sie uns jedoch wie immer nicht ohne Vorwarnung bestehen. Bevor Sie diese Diätliste anwenden, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren und diese Diät nicht ohne seine Zustimmung beginnen.

1 Tag:

Sahur: Eine fettarme Portion Reis, Aprikosenkompott.

Iftar: Ei mit Hackfleisch, 1 Schüssel Salat, Obst.

2 Tage:

Sahur: Fettarmer Reis, Aprikosenkompott.

Iftar: 1 Teller fleischige Bohnen, 1 Teller Bulgurpilaf, Diät güllaç.

3 Tage:

Sahur: Fettarme Nudeln mit Hackfleisch oder Käse, 1 Glas Buttermilch.

Iftar: Gefüllte Paprika, Zucchini, Tomaten oder Auberginen, 1 Schüssel Joghurt, so viel Obst wie Sie wollen.

4 Tage:

Sahur: 3 Scheiben Gebäck, ungesüßter Tee.

Iftar: 8 gegrillte Fleischbällchen, halbe Portion magerer Reis, 1 Schüssel Tzatziki, 1 Portion Diätpudding.

5 Tage:

Sahur: 3 Scheiben Kuchen, Tee.

Iftar: Spinat mit Hackfleisch, Obst, 1 Schüssel Joghurt.

6 Tage:

Sahur: Fettarmer Reis, Aprikosenkompott.

Iftar: Eine halbe Portion gekochtes oder gegrilltes Hähnchen, 1 Teller Salzkartoffeln, 1 Portion Diät-Milchreis.

7 Tage:

Sahur: Peperoni, Tomaten und fettarmer Kartoffelsalat.

Iftar: 1 Teller Kohlwickel, 1 Schüssel Joghurt, Obst.

Möge es ein fruchtbarer und gesunder Ramadan sein!

k├╝rzliche Posts