Was ist gut für Vergesslichkeit: Lebensmittel, die gut für Vergesslichkeit sind

Es gibt ein Sprichwort, wir alle benutzen es von Zeit zu Zeit, wir wissen nicht genau, woher diese Vergesslichkeit stammt: "Ich erinnere mich nicht einmal daran, was ich letzte Nacht gegessen habe." Müssen Sie dieses Versprechen nicht noch einmal machen, denken Sie an alles, als ob es gerade passiert wäre. Was ist gut für Vergesslichkeit wir werden eins nach dem anderen erzählen.

Wir werden zuerst lernen, welche Situationen in unserem Leben Vergesslichkeit verursachen, die viele verschiedene Ursachen hat, und dann unsere Erinnerungen stärken, indem wir unserer Ernährung köstliche und nützliche Lebensmittel hinzufügen. Darüber hinaus werden Sie etwas später lernen, Lebensmittel, die gut für Vergesslichkeit sind, Es stärkt nicht nur Ihr Gedächtnis, sondern erhöht auch Ihre Konzentration.

Wenn Sie immer noch der Meinung sind, dass Ihre Vergesslichkeit ein Symptom für verschiedene Krankheiten ist, wenden Sie sich im Zweifelsfall zuerst an Ihren Arzt und handeln Sie gemäß den Empfehlungen Ihres Arztes, nachdem Sie alle von ihm als notwendig erachteten Messungen vorgenommen haben.

Denken Sie daran, dass Lebensmittel allein niemals ein endgültiger Behandlungsbestandteil sind, sondern nur während des Behandlungsprozesses unterstützende Wirkungen zeigen können.

Nehmen wir dann ohne weiteres unseren Artikel darüber, wie Vergesslichkeit Vergesslichkeit verursacht und was für Vergesslichkeit gut ist.

Was verursacht Vergesslichkeit?

Bevor Sie mit dem Teil Was ist gut für Vergesslichkeit? Weitergehen, sollten Sie die Gründe für Ihre Vergesslichkeit oder Gedächtnisstörung herausfinden. Wir können die Hauptursachen für Vergesslichkeit, die aus vielen Gründen auftreten können, wie folgt auflisten:

  • Schilddrüsenstörungen
  • Unzureichende und unregelmäßige Ernährung
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel durch Unterernährung
  • Stoffwechselstörungen
  • Depression und Stress
  • Stressbedingte Schlaflosigkeit und Müdigkeit
  • Schwächung des Immunsystems
  • Schwangerschaft
  • Fortgeschrittenes Alter
  • Kopfverletzungen, Hirntumoren
  • Was ist gut für Vergesslichkeit?

    Wenn sich Ihre Vergesslichkeit in letzter Zeit manifestiert und Sie glauben, dass dies auf die Mängel in Ihrer Ernährung zurückzuführen ist, oder wenn Sie möchten, dass Ihr Gedächtnis stärker wird, können Sie die folgenden Lebensmittel in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen und Vergesslichkeit verhindern.

    Wir stellen vor Lebensmittel gut für Vergesslichkeit ...

    Fischarten

    Eine der Hauptursachen für Vergesslichkeit ist der Omega-3-Mangel in unserem Körper. Die Lösung für dieses häufige Problem besteht in Fisch, einem der Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Besonders Lachs, Sardinen, Thunfisch und Makrele enthalten viele Omega-3-Fettsäuren.

    Nussbaum

    Wir haben es Walnüsse genannt, aber tatsächlich verhindern viele Nüsse, insbesondere Walnüsse und Haselnüsse, Vergesslichkeit und stärken das Gedächtnis dank der darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren. Aus diesem Grund sollten Sie nicht versäumen, getrocknete Früchte wie Walnüsse und Haselnüsse zu essen, die 1 Handvoll pro Tag nicht überschreiten.

    Dunkle Schokolade

    Wenn dunkle Schokolade in der richtigen Menge konsumiert wird, wird sie zu einem der sehr nützlichen Lebensmittel für unseren Körper. Wir glauben, dass es niemanden mehr gibt, der das weiß. Eine der schönen Wirkungen von dunkler Schokolade ist, dass sie unsere Erinnerungen stärken kann. Dank der darin enthaltenen Polyphenole können Sie Ihr Gedächtnis stärken, indem Sie dunkle Schokolade, die die gesunde Funktion des Gehirns unterstützt, wenn Sie keine Krankheiten oder Allergien haben, in wenigen kleinen Quadraten pro Tag konsumieren.

    Tomate

    Es ist sehr wichtig, Lebensmittel mit starken antioxidativen Eigenschaften zu konsumieren, um Vergesslichkeit zu verhindern und das Gedächtnis zu stärken. Weil auf diese Weise die Durchblutung reguliert wird, der Körper vor Fremdstoffen geschützt ist, die von außen kommen können, und das Gehirn weiterhin gesund arbeitet. Hier ist Tomate dank der darin enthaltenen Substanz Lycopin eines der Lebensmittel mit den stärksten antioxidativen Eigenschaften. Aus diesem Grund ist es nützlich, frische und die meisten natürlichen Tomaten zu konsumieren, die Sie in Hülle und Fülle finden können, um Ihr Gedächtnis zu stärken.

    Spinat

    Spinat ist einer der wichtigsten Nährstoffe, die dank Vitamin C, Folsäure und Mineralien die gesunde Funktion des Gehirns unterstützen. Lassen Sie sich jedoch von Anfang an warnen, dass Sie diese Effekte genauer nutzen können, anstatt sie zu kochen und als Mahlzeit zu verzehren, indem Sie die Blätter gut waschen und sie durch Zubereitung eines Salats verzehren.

    Granatapfel- und / oder Granatapfelsaft

    Da Granatapfel und Granatapfelsaft Lebensmittel mit starken antioxidativen Eigenschaften sind, schützen sie unseren Körper vor freien Radikalen, dh sie entfernen schnell Fremdstoffe, die in unseren Körper gelangen. Dies bedeutet, dass schlechte Situationen vermieden werden, die zu Gedächtnisverlust und Vergesslichkeit führen können.

    Die Tatsache, dass die Durchblutung regelmäßig und gesund fortgesetzt wird, ermöglicht es dem Gehirn, seine Funktionen auf gesunde Weise auszuführen. Kurz gesagt, es ist möglich, Ihr Gedächtnis zu stärken, indem Sie viel Granatapfelsaft trinken oder Granatapfel direkt essen.

    Zimt

    Es gibt niemanden, der es nicht mehr weiß, aber es wäre nicht möglich, diese Liste zu beenden, ohne ihn zu erwähnen. Zimt ist eines der Wundernahrungsmittel, das es schafft, das Gedächtnis trotz seines Geruchs zu stärken. Als Ergebnis vieler Studien wird angenommen, dass der Geruch von Zimt die Arbeit des Gehirns positiv beeinflusst, den Geist entspannt und die Konzentration erhöht. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, es zu konsumieren, da es viele Mineralien enthält. Sie können diese Funktionen nutzen, indem Sie Zimtpulver auf Ihr Essen streuen oder Zimtstangen brauen und einen köstlichen Zimttee zubereiten.

    k├╝rzliche Posts