Bricht Rülpsen das Fasten, was passiert, wenn wir rülpsen?

Während sich der Ramadan nähert, werden Informationen über die Situationen, die das Fasten brechen und Unfall und Buße erfordern, aktualisiert, und es entstehen verschiedene Diskussionen über die Situationen, die das Fasten ungültig machen und das Fasten im Monat Ramadan nicht ungültig machen. Einer von ihnen ist immer rätselhaft und lässt Zweifel aufkommen, ob es das Fasten bricht. "Bricht das Aufstoßen das Fasten?"ist die Frage.

Rülpsen ist eine hörbare körperliche Reaktion des Körpers, wenn zu viel gegessen wird. Da Rülpsen eine unfreiwillige Handlung ist, bricht es das Fasten nicht direkt. Wenn durch Aufstoßen Flüssigkeits- oder Speisereste wie Erbrochenes in den Mund gelangen und dieses absichtlich zurückgeschluckt wird, wird das Fasten gebrochen. Die Rückstände, die beim Aufstoßen in den Mund gelangen, sollten ausgespuckt werden. Somit ist das Fasten nicht gebrochen. In einigen Fällen ist die Umgebung jedoch möglicherweise nicht zum Spucken geeignet. Daher muss die Person die Trümmer schlucken, die in den Mund kommen. In diesen Fällen erfordert das Fasten keinen Unfall, da die Person nicht bewusst schluckt.

Achten Sie während des Ramadan auf Ihre Ernährung, um ein Aufstoßen zu verhindern

Aufstoßen kann verhindert werden, indem auf die für Iftar und Sahur ausgewählten Lebensmittel geachtet wird. Somit tritt während des Fastens keine verdächtige Situation auf. Insbesondere die Zubereitung von Sahur-Tischen unter Vermeidung von fetthaltigen und würzigen Speisen kann ergriffen werden.

Es ist angebracht, Tische mit leichten Frühstücksprodukten in suhoor zu decken. Saure und salzige Lebensmittel wie Gurken können den Magen reizen und tagsüber rülpsen oder Speisereste in den Mund gelangen. In Iftar kann eine Überlastung des Magens, die Bevorzugung von übermäßig fettigen und Gebäcknahrungsmitteln die Aufstoßenwirkung verstärken, indem der Magen tagsüber unangenehm wird. Daher ist es vorteilhaft, sich von diesen Arten von Lebensmitteln fernzuhalten.

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn das Aufstoßen zur Routine geworden ist

In einigen Fällen kann das Aufstoßen nicht verhindert werden, selbst wenn auf die Ernährung geachtet wird. Verschiedene Magenbeschwerden oder Bewegungen und Übungen können Rülpsen verursachen. In solchen Fällen ist eine Wiederholung des Fastens oder Unfalls nicht möglich, da unwillkürliche Bewegungen ein Aufstoßen verursachen. Wenn Sie Magenbeschwerden haben oder besonders beim Fasten ein Aufstoßen auftritt, können Sie Ihren Arzt konsultieren, um eine spezielle Diät für Sie vorzubereiten. Eine andere Alternative kann darin bestehen, auf die von Ihrem Arzt empfohlenen Behandlungsmethoden zurückzugreifen.

k├╝rzliche Posts