Rivalität in der Küche: Unterschiede zwischen Elektro- und Gaskochgeräten

Kochgeräte gelten als die wichtigsten Geräte in unserer Küche. Die meisten von uns denken nicht viel darüber nach, ob wir in unserer Küche Elektro- oder Gaskochgeräte verwenden werden. Derzeit gibt es geeignete Geräte in den Küchen unseres Hauses, oder wir glauben, dass dies keine Rolle spielt, und wir überlegen, was für unser Budget geeignet ist. Der Geschmack und die Konsistenz der Speisen, die Sie auf dem Herd kochen, und die exquisitere Textur des Kuchens, den Sie in den Ofen werfen, sind diese Kochutensilien und ihre Energiequellen.

Wenn Sie eine Wahl hätten, welche würden Sie wählen? Bevor wir Ihre Antwort geben, werfen wir einen Blick auf die Unterschiede zwischen ihnen. Schauen wir uns genauer an, welches umweltfreundlicher und welches wirtschaftlicher ist. Hier sind alle Unterschiede zwischen Kochwerkzeugen, die Sie kennen müssen.

Mitkommen.

Beginnen wir mit den Grundlagen: Arbeitsunterschiede

Wie gesagt, sie sind eines der wichtigsten Geräte in unserer Küche. Wenn es keinen Ofen oder Herd gäbe, würden wir zu unseren ursprünglichen Zeiten zurückkehren, um zu kochen und Desserts zu kochen, wir hätten alles in Flammen gekocht. Dank Kochwerkzeugen, die ein wahres Geschenk der Technologie sind, haben wir kein solches Problem und keine solche Verpflichtung mehr. Heutzutage gibt es auch für diese Kochutensilien viele Möglichkeiten. Elektro- und Gaskochgeräte gehören jedoch zu den am meisten bevorzugten.

Um die Unterschiede zwischen den beiden zu verstehen, muss man zuerst wissen, wie sie funktionieren. Lassen Sie uns zunächst die Logik der Arbeit mit Gas erklären. Dank eines Erdgaseinlassrohrs tritt beim Einschalten Ihres Ofens oder Ofens Erdgas ein. In diesen Geräten befindet sich eine Brennervorrichtung. Dieses Gerät beginnt zu arbeiten, sobald es Gas und Luft sieht. Wenn das Gas eintritt, tritt viel mehr Luft ein und beginnt, die Vorrichtung zu betreiben. Am Ende bildet sich die blaue Flamme, die Sie auf Ihrem Herd sehen. Die Arbeitsprinzipien in Öfen sind nahezu gleich.

Kommen wir zu den Elektroherden. Zusätzlich zu den angeschlossenen und betriebenen Öfen werden wir diesmal über die Öfen sprechen, die Induktion genannt werden und mit Elektrizität arbeiten. Diese Öfen, die auch dann nicht brennen, wenn Ihre Hand sie berührt, haben die Funktion, die darauf platzierten Töpfe in eine Energiequelle zu verwandeln. Wenn ein für seine Abmessungen geeigneter Behälter darauf gestellt wird, erzeugt er dank seiner Elektromagnete ein Magnetfeld. Daher ist die Wärme im Behälter. Herkömmliche Elektroherde tun dies auf der Grundlage der Erwärmung der Drähte im Inneren durch Elektrizität.

Jemand kocht feuchter: Unterschiede beim Kochen

Kommen wir zu den Kochunterschieden von Elektroherden, Öfen und Gasöfen und Öfen. Während sich Elektroöfen viel langsamer erwärmen, kommen Gasöfen hier mit 1: 0 voran und zeigen den Unterschied, wenn sie sich schneller aufwärmen. Auf der anderen Seite halten elektrische Öfen die Wärme länger als Gasöfen und gleichen die Situation aus, indem sie sicherstellen, dass Ihre Mahlzeiten gebraten sind und Ihr Gebäck in voller Konsistenz ist. Weil Sie mit Gasöfen Ihre Mahlzeiten feuchter zubereiten können. Dies macht es mit einem Klick schwierig, Hackfleischkekse oder schnell bratende Mahlzeiten zu erhalten.

Kommen wir zu den Öfen. Während Gasherde die Wärme an die Groböfen weitergeben, benötigt dieser Vorgang für Elektroherde Zeit. Elektroherde (insbesondere Induktionsherde) gelten jedoch als sicherer, da sie den Topf als Wärmequelle verwenden. Darüber hinaus wird das Risiko minimiert, dass sowohl Ihre Behälter als auch Ihre Hände verbrannt werden. Aus diesem Grund bietet es beruhigende Verwendung. Während Sie die Hitze in Gasherden jederzeit schnell reduzieren können, müssen Sie nach den Anweisungen für Elektroherde möglicherweise eine Weile warten.

Gasherde eignen sich besonders für Produkte, die schnell gekocht werden müssen, während elektrische Kochfelder köstlichere Ergebnisse für Gerichte oder Desserts liefern, die lange gekocht werden müssen. Darüber hinaus können elektrische Kochfelder höhere Temperaturen erreichen. Gaskocher werden jedoch in Restaurants bevorzugt, da sie leichter einen Wärmehaushalt bieten können. Wenn wir zu den Wegen der Reinigung kommen; Während Elektroherde viel einfacher zu reinigen sind, können Gasherde ein Klick schwieriger sein. Ein solcher Unterschied ist darin zu sehen, dass die Oberflächen von Gaskochern nicht aus Materialien bestehen, die so rutschig und antihaftbeschichtet sind wie die von Elektroherden.

Wenn es um Energieeinsparungen geht, sind gasbetriebene Kochgeräte die Gewinner dieses Rennens, da sie sich sowohl erwärmen als auch schneller kochen.

Beachten Sie diese bei der Auswahl der Kochutensilien für Ihre Küche. Erzähl uns.

Trotzdem der Bonus für unsere Herzen: Herd

Obwohl die Technologie uns im Laufe der Zeit völlig andere Dinge gebracht hat, gibt es in diesem Leben nur sehr wenige Dinge, die den Geschmack der auf dem Herd gekochten Suppe und Kartoffeln vermitteln können. Gut, dass es das gibt!

Nichts kann die darin gekochten Kuchen ersetzen: ein Trommelofen

Wir haben dich genauso geliebt wie den Herd, den Trommelofen! <3

kürzliche Posts