Wie geht Schluckauf bei Babys?

Schluckauf, der bei Babys häufig auftritt, ist für viele Eltern ein Problem. Obwohl dieser Zustand, auch als Schluckauf bei Neugeborenen bekannt, Angst hervorruft, ist dies ein Zeichen dafür, dass das Verdauungssystem des Babys gesund ist und der Entwicklungsprozess regelmäßig funktioniert. Schluckauf ist im Allgemeinen ein Reflex, den der Körper aus verschiedenen Gründen erzeugt.

Was verursacht Schluckauf bei Babys?

Nach Angaben des Facharztes Murat Inan kommt es bei Säuglingen in der Regel nach der Fütterung zu Schluckauf. Grundsätzlich gibt es zwei Gründe für diese Situation. Erstens kann dies ein Hinweis darauf sein, dass das Baby voll ist. Der zweite Grund ist, dass sich der Magen des Babys ausdehnt und Druck auf das Zwerchfell ausübt. Die Zwerchfellnerven entwickeln bei dieser Stimulation den Schluckaufreflex. Ein weiterer Grund für Schluckauf bei Neugeborenen ist das gesunde Funktionieren des Verdauungssystems. Die Entwicklung von Herz- und Lungenorganen löst den Schluckaufreflex aus, indem sie die Nerven anderer Organe stimuliert.

Wie kann man Schluckauf bei Babys verhindern?

Es sollte nicht vergessen werden, dass Schluckauf, der keine Anzeichen einer Krankheit zeigt, ein natürlicher Reflex ist, der vom Körper des Babys entwickelt wird. Es gibt keinen wörtlichen Weg, um Schluckauf zu verhindern. Es können jedoch verschiedene Lösungen hergestellt werden, um dies zu minimieren. Wenn Sie das Baby nach dem Stillen in eine aufrechte Position bringen und seinen Rücken massieren, kann dies zu Schluckauf führen. Es ist auch notwendig, Babys von plötzlichen Temperaturänderungen fernzuhalten. Das Ändern von Temperaturwerten kann zu Schluckauf führen. Wenn das Baby gleichzeitig eine große Menge Milch saugt, verhindert dies weniger häufig und in regelmäßigen Abständen Schluckauf.

Wie werden Schluckaufe bei Babys übertragen?

Die Frage „Wie kommt es bei Babys zu Schluckauf?“ Ist ein Thema, das sich viele Mütter fragen. Nach Angaben des Facharztes Filiz Harputoğlu sollten Babys durch Vergasen entlastet werden. Durch die Gasentladung wird der auf das Zwerchfell ausgeübte Druck verringert, wodurch der Schluckauf des Babys gestoppt wird. Darüber hinaus kann das Baby gestillt werden und Schluckauf kann durch plötzlichen Schluckauf verursacht werden. In Fällen, in denen es weitergeht, wird empfohlen, ein paar Teelöffel Wasser zu geben.

Es gibt auch einige falsche Methoden, die unter den Menschen verbreitet werden, um Schluckauf zu heilen. Wenn Sie dem Baby Zitronenwasser geben, kommt es zu Schluckauf, aber es ist eine äußerst ungesunde Methode für das Baby. Da die Zitrone den Atem des Babys anhält, nimmt der Druck auf das Zwerchfell ab und der Schluckauf hört auf. Der pH-Wert von Zitrone ist jedoch nicht für den Körper des Babys geeignet. Bei dem Baby, dem Zitrone verabreicht wird, kann ein Windelausschlag auftreten, und aufgrund des empfindlichen Magens können Erbrechen und Schmerzen auftreten. Aus diesem Grund ist es unpraktisch, Babys mit Schluckauf Zitronenwasser zu geben.

Wann ist Schluckauf bei Babys gefährlich?

Bei erwachsenen Personen kann Schluckauf ein Zeichen einer Krankheit sein. Dies ist jedoch bei Babys nicht der Fall. Neugeborene Schluckaufe können von einer Minute bis zu einer Stunde dauern und es gibt keinen Grund zur Sorge. Bei einem Schluckaufreflex, der länger als eine Stunde dauert, wird empfohlen, sich an Ihren Arzt zu wenden.

kürzliche Posts