Was ist Gastritis, was sind die Symptome? Was ist gut für Gastritis?

Gastritis ist eine Störung, die durch Essgewohnheiten und Lebensstil verursacht wird. Wenn Sie die Symptome bemerken, ist eine frühzeitige Behandlung möglich.

Gastritis, eine Magenerkrankung, tritt häufiger bei Menschen auf, die übermäßig fetthaltige Lebensmittel, saure Früchte und Getränke konsumieren und mehr als normale Getränke wie Tee und Kaffee trinken. Darüber hinaus gehören ein wütender, pessimistischer Charakter und damit ein Leben unter Stress zu den Faktoren, die eine Gastritis auslösen.

Was ist Gastritis, was sind ihre Symptome?

Gastritis wird kurz als "Entzündung der Magenschleimhaut" definiert. Es wird durch eine bakterielle Infektion namens "Helicobacter" verursacht. Dieses Bakterium löst eine Gastritis aus, indem es den Säurehaushalt stört, der den Magen schützt. Das wichtigste Symptom einer Gastritis sind Schmerzen im oberen Teil des Magens und ein brennendes Gefühl im Magen. Häufige Symptome sind Aufstoßen, verminderter Appetit und Blähungen.

Seltene Symptome sind Übelkeit und Erbrechen. Bei akuter Gastritis können Blutungen auftreten und die Behandlung kann Monate oder sogar Jahre dauern.

Lebensmittel, die gut gegen Gastritis sind und bei denen man vorsichtig sein muss

Der mit Gastritis diagnostizierte Patient sollte sich von nun an regelmäßig ernähren und ein stressfreies Leben anstreben. Sie sollten wenig und oft essen, gründlich kauen und langsam essen. Sie sollten darauf achten, nicht lange hungrig zu bleiben, denn wenn Sie lange nicht essen, beginnt der Magen, Säure abzuscheiden. Diese Situation verursacht Schmerzen und Brennen im Magen.

Die Ernährung des Patienten sollte fettarme Mahlzeiten und dunkelgrünes Blattgemüse umfassen. Mageres Fleisch, Fisch, Huhn, Hülsenfrüchte, Kohl, Spargel, Spinat, Erbsen, Brokkoli und grüne Bohnen sollten zu den Lebensmitteln gehören, die sie normalerweise konsumieren. In Milch und Milchprodukten sollten sie fettarme oder fettfreie Produkte bevorzugen. Darüber hinaus sollten diejenigen, die an Gastritis leiden, tagsüber viel Wasser trinken. Viel Wasser zu trinken entspannt den Magen und reinigt den Magen von Giftstoffen.

Was sind die Lebensmittel, die Menschen mit Gastritis nicht essen sollten?

Es ist noch wichtiger, was eine Person, die an Gastritis leidet, außer Essen und Trinken nicht essen sollte. Vermeiden Sie übermäßig fetthaltige, würzige und salzige Lebensmittel sowie verarbeitete Lebensmittel. Vermeiden Sie saure Getränke, insbesondere Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol. Außerdem sollten Gurken und Konserven vermieden werden, da sie einen hohen Salzgehalt haben.

Ein Arzt sollte konsultiert werden, bevor Medikamente für eine Behandlung verwendet werden. Insbesondere Menschen, die die Symptome einer Gastritis an sich bemerken, sollten bald einen Arzt aufsuchen und ihre Behandlung gemäß den Empfehlungen ihres Arztes fortsetzen.

k├╝rzliche Posts