Was ist Kreatin, niedriges und hohes Kreatin, was sind die Vorteile?

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, insbesondere wenn Sie sich Ziele wie Bodybuilding und Muskelaufbau setzen, sind wir sicher, dass Sie in letzter Zeit den Namen dieser Substanz gehört haben: Kreatin.

Was ist Kreatin, eine natürlich synthetisierte Substanz im Körper, was ist es, was ist es nicht, warum gibt es auch Nahrungsergänzungsmittel von außen? Wenn Sie sich fragen, wozu diese Substanz dient, können wir Sie sofort erledigen

Wir erklären, was Kreatin und Kreatinin sind, wie man niedriges oder hohes Kreatinin nacheinander versteht, und wir untersuchen sowohl die Vorteile von Kreatin als auch die Schäden und Nebenwirkungen von Kreatin.

Sie werden überrascht sein, wenn Sie dies alles lernen, und Sie werden alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen in Bezug auf diese Substanz treffen, die sich insbesondere auf die Gesundheit Ihrer Nieren und Leber auswirkt.

Komm her, Kreatin in all seinen Aspekten!

Was ist Kreatin, was ist Kreatinin?

Kreatin ist eigentlich eine organische Säure, die in allen Wirbeltieren natürlich vorkommt und den Körper energetisch unterstützt. Anstatt es in letzter Zeit auf die Tagesordnung zu setzen, ist es die Tatsache, dass es zu einem Punkt geworden ist, der angeblich von Sportlern verwendet und mit Verstärkung von außen aufgenommen wird. Wenn Sie von dieser Ergänzung gehört haben, die insbesondere aufgrund ihrer großen Auswirkungen auf die Nieren- und Lebergesundheit ernsthafte Kontroversen hervorruft, und detailliertere Informationen zu diesem Thema erhalten möchten, sind Sie hier richtig.

Tatsächlich kann Kreatin, das aus verschiedenen Aminosäuren in Nieren, Leber und Bauchspeicheldrüse synthetisiert werden kann, vom Herzen zum Gehirn zu jedem Gewebe in unserem Körper transportiert werden. Aber warum gibt es Ihrer Meinung nach eine Situation wie die Einnahme dieser Substanz, die in unserem Körper bereits auf natürliche Weise synthetisiert werden kann, mit externen Nahrungsergänzungsmitteln?

An diesem Punkt können wir sagen, dass Kreatin, das Abfallprodukt von Kreatin, ins Spiel kommt und die Dinge durcheinander geraten. Der Abfall, der von der Kreatinsubstanz übrig bleibt, die durch die Arbeit der Muskeln im Körper, dh Kreatin, verwendet wird, zirkuliert weiter im Blut und wird nach einer Weile aus dem Blut entfernt und kann leicht über den Urin aus dem Körper ausgeschieden werden dank der gesunden Nieren. Manchmal tritt diese Situation jedoch aus verschiedenen Gründen nicht auf gesunde Weise auf, und viele Tests können leicht niedrige oder hohe Kreatininspiegel im Körper nachweisen.

Was macht Kreatin im Körper, was sind die Vorteile von Kreatin?

Wir haben über die Situationen gesprochen, die bei hohem und niedrigem Kreatininspiegel in Ihrem Körper auftreten können. Jetzt ist es an der Zeit, einen gesunden Kreatinspiegel in unserem Körper zu haben, mit anderen Worten, um die Vorteile von Kreatin zu nutzen.

  • Kreatin ist eigentlich eine Substanz, die den Muskelaufbau im Körper unterstützt. Es soll große Auswirkungen auf den Bildungsprozess neuer Muskelzellen haben und die Muskeln voller aussehen lassen.
  • Kreatinsubstanz, die auch für die Gesundheit des Gehirns wirksam ist, verhindert die Bildung vieler Probleme wie Alzheimer, die besonders im fortgeschrittenen Alter auftreten können.
  • Da es das Energieniveau des Körpers erhöht, gibt es die Energie, die es benötigt, insbesondere für diejenigen, die regelmäßig Sport treiben.
  • Es ist bekannt, dass es die Schmerzen nach dem Sport lindert.
  • Es beugt Muskelverlusten weitgehend vor und schützt den Körper vor vielen Knochenerkrankungen, die dadurch auftreten können.
  • Ein wichtiger Hinweis: Diese Vorteile von Kreatin manifestieren sich, wenn es spontan im Körper synthetisiert wird. Da Sie nicht genau wissen können, was in den von außen eingenommenen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist, sollten Sie diese Substanzen niemals konsumieren, ohne Ihren Arzt zu konsultieren und genau zu wissen, was sie sind. Sagen Sie es uns .

    Was sind die Symptome und Ursachen eines niedrigen Kreatininspiegels?

    "Woher weiß ich, ob mein Körper wenig Kreatinin enthält?" oder "Was verursacht wenig Kreatinin?" Wenn Sie sich fragen, erklären wir nacheinander die Symptome und Ursachen eines niedrigen Kreatininspiegels.

    Ursachen für niedrigen Kreatininspiegel:

  • Verschiedene Muskelerkrankungen wie Muskelschwäche, Muskelsteifheit, chronische Muskelschmerzen
  • Unfähigkeit der Leber, richtig zu funktionieren
  • Übermäßiger Wasserverbrauch
  • Unterernährung, insbesondere proteinarme Lebensmittel
  • Fortgeschrittenes Alter
  • Schwangerschaft
  • Mangel oder Abnahme der Muskelmasse
  • Symptome eines niedrigen Kreatininspiegels:

  • Chronische Müdigkeit, Schwäche
  • Häufige Schmerzen und Krämpfe in den Muskeln
  • Schwellung
  • Unterleibsschmerzen
  • Blut im Stuhl
  • Was sind die Symptome und Ursachen eines hohen Kreatininspiegels?

    Was ist mit seiner Höhe? Ein hohes Kreatinin, das sich in verschiedenen Anzeichen wie einem niedrigen äußert, kann ebenfalls wichtige Probleme aufwerfen. Daher sollten Sie die Gründe und Symptome einer Kreatinin-Erhöhung kennenlernen. Wenn Sie die folgenden Anzeichen haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Fachmann um Hilfe bitten und die erforderlichen Messungen durchführen.

    Ursachen für hohen Kreatininspiegel:

  • Hohe Proteinaufnahme (insbesondere hoher Fleischkonsum und Gichtkrankheit, die aufgrund dessen auftreten können)
  • Extremsport betreiben
  • Verschiedene Nierenerkrankungen wie Nierenversagen
  • Infektionen der Nieren, die sich plötzlich entwickeln und deren Heilung lange dauert
  • Übermäßige Dehydration des Körpers
  • Übermäßiger Blutverlust
  • Symptome eines hohen Kreatininspiegels:

  • Plötzliche Muskelkrämpfe
  • Brustschmerzen, Atemnot;
  • Hypertonie
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Veränderungen im Urin
  • Chronische Müdigkeit
  • Trockene und juckende Haut
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Was sind die Schäden und Nebenwirkungen von Kreatin?

    Kreatin, der Abfallbestandteil der in unserem Körper synthetisierten Kreatinsubstanz, kann verschiedene Schäden am Körper verursachen und hat bei übermäßiger Anreicherung unterschiedliche Nebenwirkungen. "Was sind die Schäden und Nebenwirkungen von Kreatin?" Lassen Sie uns sofort für diejenigen erklären, die denken:

  • Häufige Krämpfe in den Muskeln
  • Bauchschmerzen oder Kontraktionen
  • Übelkeit und Erbrechen, die sich dadurch entwickeln können
  • Atemprobleme wie Atemnot
  • Nierenerkrankungen
  • Schwindel
  • Ein ständiger Wunsch zu schlafen
  • Häufiger und nicht endender Durchfall
  • Übermäßige und schnelle Gewichtszunahme
  • k├╝rzliche Posts