3 natürliche Seifen, die einfach zu Hause zuzubereiten sind und deren Vorteile

Wie Sie wissen, sind hausgemachte Produkte von fast jedem Produkt, das wir verwenden, günstiger. Von Lahmacha bis Kebab, die wir gewohnt sind, auswärts zu essen, wurden bereits viele Lebensmittel in diesen Bereich aufgenommen, und darüber hinaus hausgemachte Shampoos, natürliche Duschgels und sogar Bio-Haarcremes.

Wenn wir zu Hause so viele Dinge tun können, warum überspringen wir dann Seife?

Vielleicht haben Sie bis heute noch nie daran gedacht, vielleicht haben Sie es immer getan, aber Sie haben die Umsetzung dieser Idee immer verzögert, weil Sie nicht wussten, wie es geht ...

Stellen Sie heute alle Ihre Ausreden beiseite, wir machen unsere Hausseife mit unseren eigenen Händen!

Wir sagen Ihnen alles, was Sie über die Herstellung von Naturseife zu Hause wissen müssen, und wir geben Ihnen unsere Rezepte, die Sie problemlos zu Hause zubereiten können, von Lorbeerseife bis Lavendelseife.

Komm schon, ohne weiteres überlassen wir das Gespräch unseren hausgemachten Naturseifen. Bereiten Sie die Zutaten zu, wir kümmern uns gemeinsam um den Rest!

Sobald Sie diese kennen, krempeln Sie sofort die Ärmel hoch: Vorteile hausgemachter Naturseifen

  • Wie Sie wissen, spielen hausgemachte Seifen eine große Rolle bei der Reinigung der Haut, obwohl dies vom Inhalt der von Ihnen gewählten Seife abhängt.
  • Sie reinigen den Körper schnell von Schmutz, zumal sie als Experten für das Auflösen von Öl gelten.
  • Natürliche Seifen helfen dem Körper auch dabei, den pH-Wert in dem Bereich, in dem er verwendet wird, schnell zu regulieren.
  • Obwohl angenommen wird, dass es die Haut trocknet, bewahrt eine richtig vorbereitete Seife das Feuchtigkeitshaushalt des Körpers.
  • Sie unterstützen einige Hautkrankheiten, um schnell zu vergehen. Da Hautkrankheiten jedoch schwerwiegende Probleme darstellen, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren, um zu erfahren, welche Seife Sie wie verwenden können.
  • Selbstgemachte Seifen stärken bei der Haarreinigung die Haarfollikel und können Haarausfall verhindern.
  • Bei regelmäßiger Anwendung verleiht es der Haut Vitalität.
  • Mit natürlichen Ölen wie Olivenölseife zubereitete Seifen machen das Haar lebendiger und strahlender.
  • Diejenigen, die verhindern möchten, dass Haare elektrisieren, werden auch von hausgemachten Naturseifen bevorzugt.
  • Seifen mit beruhigenden Eigenschaften wie Lavendelseife reduzieren auch Akne auf der Haut.
  • Sie sollten wissen, worauf Sie achten müssen: Tipps zur Herstellung von hausgemachter Seife

    Obwohl Seife schwierig herzustellen scheint, ist es tatsächlich ein Produkt, das leicht zu Hause hergestellt werden kann, wenn die richtigen Materialien und die richtigen Werkzeuge verwendet werden. Natürlich müssen Sie bei der Zubereitung von hausgemachter Seife Materialien wie Ätzmittel verwenden, die Sie möglicherweise nicht kennen oder von denen Sie nichts hören. Weil diese festen Seifen tatsächlich die Materialien sind, von denen Sie noch nie gehört haben, die ihre Konsistenz und Benutzerfreundlichkeit verleihen.

    Wenn Sie sich zu Hause für die Herstellung von Seife entscheiden, sollten Sie daher darauf achten, das von Ihnen ausgewählte Seifenrezept entsprechend seiner Abmessungen zu verwenden.

    Zweitens sollten Sie darauf achten, die Materialien, die Sie verwenden, an zuverlässigen Orten zu kaufen und sicherzustellen, dass jedes Material wirklich das richtige Material ist. Andernfalls kann das falsche Material, das Sie kaufen, dazu führen, dass Sie alle Materialien und die Zeit, die Sie für die Vorbereitung der Seife aufgewendet haben, wegwerfen. Sagen wir es von Anfang an.

    Achten Sie gleichzeitig auf die Substanz namens Ätzmittel, die Sie bei der Herstellung von Seife verwenden. Sie sollten niemals vergessen, eine Schutzbrille an Ihren Augen zu tragen, eine Umgebung mit geöffneten Fenstern zu wählen und Ihre Hände zu schützen.

    Denn obwohl es "natürlich" genannt wird, ist die Substanz, die Sie für diese Seifen verwenden müssen, die Sie zu Hause herstellen, eine Chemikalie namens Ätzmittel.

    Da wir kurz darüber gesprochen haben, was Sie wissen müssen, kommen wir zu den verschiedenen Seifenrezepten, die Sie zu Hause machen können ...

    Die vier Seiten des Duftes wie Misler: Lavendelseifenrezept und -herstellung

    Materialien:

  • 15 g Ätznatron (Sie können es für die Seifenherstellung in Reinigungsgeschäften kaufen. Da es sich jedoch um eine gefährliche Substanz handelt, sollten Sie niemals direkt mit Ihrer Haut in Kontakt kommen und es an Orten verwenden, die von niemandem erreicht werden können, insbesondere von Kindern.)
  • 30 ml destilliertes Wasser
  • 120 ml Olivenöl
  • 10 ml Lavendelöl
  • Trockenblumen und Blätter
  • Werkzeuge, die Sie benötigen:

  • Ein Spektakel, das Ihre Augen vollständig schützen kann
  • Handschuh
  • Stabmixer
  • Holzlöffel
  • Topf
  • Eine mittelgroße Glasschale
  • Die Formen, mit denen Sie Seifen formen
  • Wie wird es gemacht?

    Stellen Sie zunächst sicher, dass der Bereich, in dem Sie Seife herstellen, ausreichend Luft erhält. Versuchen Sie niemals, Seife in geschlossenen Bereichen herzustellen, da Sie Ätzmittel verwenden. Ziehen Sie Ihre Brille an, ziehen Sie Handschuhe an und schon können Sie einseifen.

    Nehmen Sie dann die Glasschüssel und gießen Sie die Natronlauge hinein. Fügen Sie reines Wasser über Natronlauge hinzu und mischen Sie. Achten Sie beim Mischen darauf, nicht herumzuspritzen. Wenn Sie sicher sind, dass die Zutaten gut vermischt sind, lassen Sie sie eine Weile abkühlen. Rauch kann aus dieser Mischung aufsteigen, das ist ganz normal, keine Sorge. Um diese aufsteigenden Dämpfe jedoch nicht zu atmen, stellen Sie sicher, dass Sie dies an einem offenen Ort tun.

    Nehmen Sie zum Schluss den Topf, gießen Sie das Olivenöl hinein und stellen Sie es auf den Herd. Das Öl auf 40 ° C erhitzen und vom Herd nehmen. Fügen Sie die Natronlauge hinzu und mischen Sie sie mit Hilfe eines Stabmixers. Wenn die Mischung eine geleeartige Konsistenz hat, fügen Sie die mit dem Lavendelöl getrockneten Lavendelblüten und -blätter hinzu und mischen Sie.

    Nehmen Sie die Form, in die Sie die Seife gießen, geben Sie einige Lavendelblüten hinein und gießen Sie dann die Mischung hinein. Zum Schluss Lavendelblüten auf die Mischung streuen und abkühlen lassen. Wenn Sie möchten, decken Sie es mit einem handtuchartigen Bezug ab und lassen Sie die Form auf diese Weise 24 Stunden lang stehen, ohne sie zu bewegen. Nehmen Sie Ihre Seife nach 1 Tag aus der Form. Bewahren Sie es 1-2 Monate lang in einer feuchtigkeitsfreien Umgebung auf und verwenden Sie es dann nach Ihren Wünschen. Das ist es!

    Ein wichtiger Hinweis: Wir haben erklärt, wie man Lavendelseife herstellt, und wir haben hervorgehoben, dass Ätznatron eine gefährliche Substanz ist. Natürlich wird mit dieser oben beschriebenen Methode nicht nur Lavendelseife hergestellt. Sie können auch verschiedene Seifen herstellen, indem Sie verschiedene Öle wie Zimt, Rosmarin, Mandelöl anstelle von Lavendelöl in den Zutaten verwenden.

    Es ist möglich, Seife aus Asche zu machen: Rezept und Herstellung von Olivenölseife

    Wenn Sie keinen gefährlichen Stoff wie Ätznatron verwenden möchten, können Sie auch Asche verwenden. Bei Seifen aus sauberer Asche wird Holzasche bevorzugt, die als weiße Asche bezeichnet wird.

    Materialien:

  • Saubere (weiße) Asche
  • 30-40 ml Wasser
  • 120 ml Olivenöl
  • 1 Prise Steinsalz
  • Werkzeuge, die Sie benötigen:

  • Ein Spektakel, das Ihre Augen vollständig schützen kann
  • Handschuh
  • Holzlöffel
  • 2 Töpfe
  • Die Formen, mit denen Sie Seifen formen
  • Wie wird es gemacht?

    Da Sie kein Ätznatron verwenden, ist diese Methode viel weniger gefährlich als die andere, aber es ist dennoch nützlich, sie im Freien anzuwenden und Ihre Augen und Hände zu schützen.

    Nimm die saubere Holzasche und lege sie in einen Topf. Fügen Sie dann das Wasser hinzu und erhitzen Sie die Mischung auf dem Herd. Nehmen Sie sie vom Herd, bevor sie kocht. Lassen Sie die erwärmte Mischung abkühlen. 1 Ei über die abgekühlte Mischung fallen lassen. Wenn die Hälfte des Eies drinnen bleibt - die Hälfte davon oben -, haben Sie die Aschemenge richtig verwendet. Wenn das Ei vollständig in die Mischung eingetaucht ist, fügen Sie der Mischung mehr Asche hinzu. Wenn sich das Ei vollständig über der Mischung befindet, fügen Sie der Mischung Wasser hinzu und lassen Sie das Ei in der Mitte stehen.

    Nehmen Sie dann einen weiteren Topf, gießen Sie das Olivenöl hinein und erhitzen Sie es, bis es 40 ° C erreicht. Nachdem Sie das erhitzte Öl eine Weile erwärmt haben, fügen Sie Lauge hinzu (Sie können das Wasser durch Abtropfen hinzufügen). Nehmen Sie den Topf zurück zum Herd und rühren Sie ihn bei schwacher Hitze mit einem Holzlöffel um. In der Zwischenzeit eine Prise Steinsalz hinzufügen und weiter mischen. Dies bedeutet, dass diese Mischung, die Sie auf dem Herd kochen, zu dem Zeitpunkt begann, eine viskose Konsistenz wie Pudding zu erhalten. Übertragen Sie die fertige Mischung in die Seifenform, lassen Sie die Form 1-2 Tage auf diese Weise, ohne die Form zu bewegen, und lassen Sie die Seife erstarren. Nehmen Sie es dann aus der Form und lassen Sie es einige Monate lang vollständig trocknen. Stellen Sie sicher, dass der Ort, auf den Sie warten, trocken und sauber ist. Sie können Ihre Seife nach 1-2 Monaten verwenden.

    Einfacher geht es nicht: Rezept und Herstellung von Lorbeerseife

    Wenn die oben aufgeführten Methoden für Sie schwierig sind, gibt es eine andere sehr, sehr praktische Methode! Es liegt in Ihren Händen, diese Seifen zu diversifizieren, die Sie mit nur 2 Zutaten zubereiten können.

    Wir haben Ihnen ein Lorbeerseifenrezept gegeben, aber wenn Sie möchten, können Sie verschiedene Arten von Seife herstellen, indem Sie das verwendete Öl wechseln. Mis.

    Materialien:

  • Glycerinriegel
  • 5-6 Tropfen Olivenöl
  • 5-6 Tropfen Lorbeeröl
  • Wie wird es gemacht?

    Holen Sie es sich in Glycerinriegeln, die Sie auf Online-Shopping-Sites oder in Reinigungsgeschäften finden. Stellen Sie sicher, dass der Glycerinriegel transparent bis farblos ist. Dann kochen Sie Wasser in einem Topf und stellen Sie eine Glasschüssel darauf, nehmen Sie den Glycerinriegel in diese Schüssel und schmelzen Sie ihn in einem Wasserbad.

    Das Lorbeeröl in den geschmolzenen Glycerinriegel geben und mit einem Holzlöffel gut mischen. Übertragen Sie es dann in die Seifenformen, die Sie verwenden werden, und trocknen Sie es 1-2 Tage lang. Warten Sie danach etwa 1 Monat, bis die Seife die richtige Konsistenz gefunden hat, und verwenden Sie sie zum Abschied. So einfach ist das!

    k├╝rzliche Posts