Unterschiede zwischen verschiedenen Arten von Kuchenformen

Wir alle lieben es zu essen und Kuchen zu backen. Wir lieben den mit viel Zitrone und den mit viel Schokolade. Möge unser Haus nach Kuchen riechen, Frieden und Glück mit Tee und Kaffee stärken. Damit ein Kuchen ein Kuchen ist, muss er in den besten Formen gebacken werden. Besonders wenn Sie ein Neuling in der Küche sind oder wenn Sie mit den verwendeten Kuchenformen nicht zufrieden sind und daran denken, eine neue Kuchenform zu kaufen, dann hören Sie uns zu.

Silikon, Guss, Granit, Glas, Keramik ... Es gibt viele weitere Arten von Kuchenformen. Was sind die Unterschiede zwischen diesen Kuchenformen, welche macht was? Welche der besten Kuchen werden gekocht? Wir beginnen, alle Ihre Fragen einzeln zu beantworten! Komm schon, dann nimm diese Informationen zur Kenntnis, sie werden definitiv für dich in der Küche funktionieren.

Was sind die Unterschiede zwischen Kuchenformen?

Wie gesagt, damit ein Kuchen die beste Textur und Form annimmt, muss er in einer schönen Form gebacken werden. Insbesondere um keine Probleme beim Entfernen aus der Form zu haben, sollte es sich um eine Form handeln, die nicht klebt und leicht zu reinigen ist. Zu diesem Zeitpunkt sind die ersten Arten von Kuchenformen, die ins Spiel kommen, Keramikkuchenformen oder Silikonkuchenformen.

Silikonkuchenformen

Silikonkuchenformen werden aus silikonbasierten Materialien hergestellt, wie sie es nennen. Es biegt und dreht sich und ist überall platziert. Das wichtigste Merkmal dieser Formen ist, dass sie überhaupt nicht haften. Wenn es sich jedoch um eine Silikonform handelt, kann es sein, dass die gewünschte Form nicht genau herauskommt. Das Innere Ihres Kuchens ist möglicherweise nicht gebacken, seine Textur entspricht möglicherweise nicht Ihren Erwartungen. Gesundheit ist auch bei Silikonformen von Bedeutung. Einige von uns ziehen es vor, es nicht zu benutzen, weil es es ungesund findet. Wenn Sie jedoch sagen "Lassen Sie meinen Kuchen nicht kleben", sind Silikonkuchenformen nur für Sie.

Keramische Kuchenformen

Zweitens kommen keramische Kuchenformen ins Spiel. Ihre Preise sind etwas höher als bei anderen. Es ist jedoch ziemlich langlebig und leicht zu reinigen. Wenn es um eine keramische Kuchenform geht, ist es sehr einfach, köstliche Kuchen mit Geschmack und Textur zu erhalten. Keramische Kuchenformen sind leicht zu reinigen und machen die Kuchen schön. Andererseits ist es sehr wahrscheinlich, dass sie brechen. Außerdem kühlen die Kuchen, die Sie backen, in den keramischen Kuchenformen langsamer ab. Achten Sie auf Ihre Hände! Wenn Sie in keramischen Kuchenformen gebacken werden, erhalten Sie einen flacheren Kuchen, der quillt mäßig auf und der Feuchtigkeitshaushalt bleibt erhalten.

Kuchenformen aus Gusseisen

Wenn Sie sagen "Lassen Sie den Geschmack meines Kuchens wunderbar sein, die Garzeit ist nicht wichtig", gehen Sie direkt zu den gusseisernen Kuchenformen. Ja, die Verwendung von Gusseisen ist ein sehr empfindliches Küchengeschirr und ziemlich teuer. Für die richtige Verteilung der Wärme sind Gusseisen-Kuchenformen jedoch einfach wunderbar. Es gibt kein Problem, wenn das Innere Ihres Kuchens nicht gebacken wird. Sie bereiten gesättigte Kuchen mit einem sehr leicht feuchten Innenraum zu, die wieder von einer einzelnen Person gegessen werden. Wenn Sie ein klassisches Kuchenrezept in einer Gusseisenform backen, sind die Ergebnisse sehr unterschiedlich und erfreulich. Aber wie oben erwähnt, ist es nicht so einfach zu reinigen und zu verwenden wie andere, und Sie müssen lange warten, bis der Kuchen abgekühlt ist.

Granitkuchenformen

Kommen wir zu den Granitkuchenformen, die in fast allen unseren Küchen vorhanden sind. Granitkuchenformen werden häufig sowohl aus wirtschaftlichen Gründen als auch weil sie die Kuchen in ihrer vollen Konsistenz prägen, bevorzugt. Während Sie Ihre Kuchen in Granittöpfen backen, sollten Sie großzügig Backpapier, Fett und Mehl verwenden, damit das Risiko des Anklebens ausgeschlossen ist. Sie sind eine dieser Kuchenformen, die für eine lange Zeit verwendet werden können. Sie beeinflussen den Geschmack der Kuchen nicht sehr. Deshalb bevorzugen wir sie am meisten in unseren Häusern.

Glaskuchenformen

Für diejenigen unter Ihnen, die sagen: "Was sind die Merkmale von Glasformen?" Glasformen übertragen zu viel Wärme. Daher sorgen sie dafür, dass Ihr Kuchen schneller und in kürzerer Zeit gekocht wird. Es besteht auch ein hohes Risiko, dass diese Behälter kleben bleiben. Aus diesem Grund ist es unbedingt erforderlich, großzügig zu fetten, genau wie bei Granitbehältern. Wir empfehlen es nicht für andere Kuchenformen, aber wir haben einen kleinen Vorschlag für diese Formen. Sie können Glas-Kuchenformen ohne nachzudenken wählen, besonders wenn Sie Kuchen haben, auf die Sie Sorbet oder Sauce gießen.

Bundt, Klammer, Stabkuchenformen

Es gibt auch Schlagstock-, Bundt- und Handschellen-Kuchenformen, die wir oft hören. Alle diese beziehen sich tatsächlich auf eine Art. Klemmen Sie Kuchenformen, Kuchenformen, die dank der Klemmen um sie herum sehr einfach zum Herausnehmen des Kuchens entwickelt wurden. Baton bezieht sich auf Kuchenformen, die ein längliches Rechteck sind. Die beiden Seiten sind sehr kurz. Es gibt verschiedene Arten wie Glas, Granit und Keramik. Bunt-Kuchenformen stellen auch eine Form dar, die in Europa häufig bevorzugt wird. Seine Tiefe ist höher als bei anderen Kuchenformen und es hilft dem Kuchen auch, seinen Feuchtigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten.

Wir haben die Unterschiede zwischen den Kuchenformen mit Ihnen geteilt. Wenn Sie Fragen zu Kuchenformen haben, steht Ihnen unser Kommentarfeld zur Verfügung! Guten Appetit.

kürzliche Posts