Wie man mit der Quinoa-Diät gesund abnehmen kann?

Quinoa ist eines der Lebensmittel, von denen wir in den letzten Jahren viel gehört haben. Quinoa, von dem wir beobachten, dass es häufig von Menschen konsumiert wird, die auf ihre Form achten, sich gesund ernähren und die Menschen mit Glutenunverträglichkeit leicht konsumieren können, ist auch der Protagonist einer der effektivsten Diäten.

Wie trägt Quinoa, die mehr Vorteile als ihre Größe hat und nicht in den Himmel passt, zum Gewichtsverlust bei?

Komm, was ist die Quinoa-Diät, wie wird sie gemacht, was sind ihre Vorteile, lass uns gemeinsam lernen.

Was ist die Quinoa-Diät? Wird die Quinoa-Diät schwächer?

100 Gramm Quinoa, Superfood genannt, enthalten 222 Kalorien, 39 Gramm Kohlenhydrate, 4 Gramm Fett, 5 Gramm Ballaststoffe und 8 Gramm Protein. Neben den Vitaminen B3 und E ist es auch sehr reich an Magnesium, Mangan, Kupfer, Eisen, Kalzium, Folsäure, Phosphor, Zink, Kalium und Omega-3. Darüber hinaus enthält es kein Gluten und hat einen sehr niedrigen glykämischen Index.

Dank all dieser Aspekte fühlt man sich bei Quinoa spät satt und hungrig. Es wirkt im Darm aufgrund seines hohen Fasergehalts. Quinoa, das der Person die notwendige Energie gibt, eilt den Diätassistenten zu Hilfe und unterstützt die Gewichtsverlustprozesse, da es lange Zeit voll bleibt.

Kurz gesagt, Quinoa allein bietet keinen Gewichtsverlust, aber es hilft, Gewicht zu verlieren, ohne hungrig zu sein, indem es auf die Bedürfnisse des Körpers eingeht.

Wie wird die Quinoa-Diät gemacht?

Quinoa, das in vielen Diätlisten seinen Platz einnimmt, unterscheidet sich auch von den Haupthelden anderer Diäten als Lebensmittel, die von Menschen mit Glutenunverträglichkeit und Zöliakie leicht konsumiert werden können.

Es gibt keine spezielle Ernährungsliste für die Quinoa-Diät, keine tägliche / wöchentliche Diätliste. Durch Hinzufügen von Quinoa, das vielen Lebensmitteln wie Bulgur schmeckt, von Salaten bis zu Pudding, können Sie jedoch die diätetischen Vorteile nutzen.

Fassen wir wie folgt zusammen:

Zum Frühstück:

  • Sie können Joghurt, Milch, Obst und Quinoa mischen und konsumieren. Zum Beispiel: Mango Quinoa Rezept
  • Sie können Quinoa-Omeletts oder Quino-Muffins zubereiten, um den größten Teil des Tages zu verbringen. Zum Beispiel: Quinoa-Muffin-Rezept
  • Sie können Ihren Smoothies auch Quinoa hinzufügen.
  • Für Mittag- und Abendessen:

  • Sie können Quinoa als Reis konsumieren, der überall dort verwendet werden kann, wo Reis verwendet wird.
  • Sie können es zu Salaten hinzufügen oder es sogar mit Quino unfruchtbar machen, das Bulgur sehr ähnlich sieht. Zum Beispiel: Thunfisch-Quinoa-Salat-Rezept, Quinoa-Teufelsrezept
  • Sie können es mit Gemüse konsumieren. Zum Beispiel: Rezept für Gemüsepastetchen mit Quinoa
  • Diejenigen, die eine Protein-Diät einhalten, können sie auch mit Hühnchen verzehren. Zum Beispiel: Rezept für Hühnchenpastetchen mit Quinoa
  • Sie können es sogar in Heilsuppen aufnehmen, wenn Sie dies wünschen. Zum Beispiel: Rezept für Tomatensuppe mit Quinoa
  • Für Snacks:

  • Sie können es in Snacks verwenden, die Ihnen Energiespeicher bieten. Zum Beispiel: Quinoa-Riegelrezept mit Nüssen
  • Mit Quinoa-Mehl können Sie köstliche glutenfreie Muffins zubereiten. Zum Beispiel: Bananen glutenfreies Kuchenrezept
  • Sie können Quinoa-Pudding machen oder ihn wie beim Frühstück mit Früchten mischen.
  • Vorteile von Quinoa

  • Wenn man so viel von der Quinoa-Diät spricht, wäre sie nicht vollständig, ohne die Vorteile von Quinoa allein zu erwähnen.
  • Quinoa enthält alle Aminosäuren, die der Körper benötigt, und ist eine vollständige Proteinquelle. So sehr, dass es genauso wertvoll ist wie proteinhaltige tierische Nahrungsquellen.
  • Während eisenreiche Quinoa gut gegen Anämie ist, spielt sie auch eine wichtige Rolle bei der Menge an Sauerstoff, die zu den Zellen transportiert wird.
  • Da es reich an Ballaststoffen ist, wirkt und reinigt es den Darm und ist gut gegen Verstopfung.
  • Quinoa, das einen sehr niedrigen glykämischen Index aufweist, hilft bei der Kontrolle des Blutzuckers bei Diabetikern.
  • Quinoa, eine vollständige Magnesiumquelle, ist gut gegen Bluthochdruck. Es ist bekannt, dass es sogar Menstruationsbeschwerden lindert.
  • Es ist eine gesunde Protein- und Kohlenhydratquelle für Menschen mit Zöliakie und glutenfreier Ernährung, da es kein Gluten enthält und auch bei vegetarischen Diäten hilft, die Magnesium-, Vitamin-, Mineralstoff- und Proteindefizite zu schließen.
  • Da es B2 (Ribofilavin) enthält, trägt es zum Energiestoffwechsel im Gehirn und in den Muskelzellen bei, versorgt den Körper mit Energie und ist gut gegen Müdigkeit und Erschöpfung.
  • Mit seiner antioxidativen Wirkung schützt Quinoa alle Zellen vor den negativen Auswirkungen freier Radikale.
  • Dank seines reichen Gehalts an Vitaminen der Gruppe B beschleunigt es den Stoffwechsel und erleichtert die Umwandlung von dem, was wir essen, in Energie, schafft mit seiner faserigen Struktur ein langfristiges Sättigungsgefühl und trägt zum Gewichtsverlust bei.
  • Verabschieden wir uns mit einer letzten Warnung von Ihnen. Obwohl kein Schaden von Quinoa bekannt ist, kann es einige Nebenwirkungen geben, wenn zu viel und ständig Quinoa konsumiert wird. Übermäßiger Konsum von Quinoan, der insbesondere für schwangere Frauen und stillende Mütter nicht empfohlen wird, kann allergische Reaktionen hervorrufen, durch Wechselwirkung mit anderen verwendeten Arzneimitteln gesundheitliche Probleme verursachen und Nierensteine ​​verursachen, wenn Oxalsäure nicht über den Urin aus dem Körper ausgeschieden werden kann.

    Deshalb sollten Sie Quinoa nach eigenem Ermessen konsumieren und niemals eine Quinoa-Diät beginnen, ohne Ihren Arzt zu konsultieren.

    kürzliche Posts